Menü Menü

Öffnungszeiten

Telefon

Kontakt­formular

Anfahrtsskizze

Termin buchen

Schaden melden

WhatsApp

Öffnungszeiten
Mo: 10:00 - 15:00
Di: 10:00 - 15:00
Mi: 10:00 - 15:00
Do: 10:00 - 15:00
Fr: 10:00 - 15:00
Sa: Geschlossen
Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
Termine bitte nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

030/99282445

Mobil:

01723020532

Ger­ne ru­fen wir Sie kos­ten­los zu­rück:

Ich bitte um Rückruf
Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt
Online Termin buchen

Buchen Sie Ihren
Wunsch-Termin.

Schaden melden

Jetzt ganz einfach Ihren Schaden online melden oder Leistungen beantragen.

Schaden melden
WhatsApp

Bitte beachten Sie unsere WhatsApp-Hinweise.

Jetzt mobil schreiben: Telefonnummer Visitenkarte speichern

Persönliche Daten senden Sie bitte über unser sicheres Kontaktformular.

Wolfhard Stabenow

Geschäftsstelle


Krummenseer Str. 16
12685 Berlin

Ärzte sind medizinisch ausgebildette und zur Ausübung der Heilkunde zugelassene Personen. Der Arztberuf gilt der Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Nachsorge von Krankheiten, Leiden oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Aufgrund der großen Anzahl unterschiedlichster Krankheitsbilder gibt es zahlreiche Fachärzte, wie Kardiologe, Orthopäde, Zahnarzt, usw..

Viele der alltäglichen Prozesse und Abläufe in Arztpraxen wurden in der Vergangenheit digitalisiert um das Arbeiten zu erleichtern.

Beispielsweise von der Terminvereinbarung, über die Anamnese, der Erfassung von Behandlungsdaten, der Ausstellung von Rezepten und Bescheinigungen bis hin zur Beschaffung von medizinischen Materialen.

Jedoch was passiert, wenn ich Opfer eines Cyberangriffes werde?

Die Anzahl der Cyberattacken hat sich in Deutschland signifikant erhöht. So können Cyberangriffe dazu führen, dass Quartalsabrechnungen mit Krankenkassen technisch nicht mehr möglich sind. Durch die Verschlüsselung oder Zerstörung von Behandlungsdaten der Patienten können erbrachte Leistungen nicht mehr nachvollzogen und abgerechnet werden.

Auf Grund dessen dass es sich hierbei häufig um beträchliche Summen handelt, kann dies zu erheblichen Liquiditätsengpässen führen.

Zwei typische Schadenbeispiele

Der Trojaner
Eine Praxis erhält eine E-Mail mit Bewerbungsunterlagen für eine ausgeschriebene Stelle zum/zur Arzthelfer/-in. In den Unterlagen war Schadsoftware, ein Trojaner in Form einer
Erpressungssoftware, enthalten und versperrt nach dem Öffnen sofort den Zugang zu den eigenen Daten.

Die Praxis wird zu einer Zahlung in Bitcoin aufgefordert, um wieder Zugriff auf die Daten zu erhalten. Durch die Sperrung ist die Praxis vollständig handlungsunfähig. Eine eigne IT-Abteilung ist nicht vorhanden. Auch der eigene IT-Dienstleister ist nicht auf Cybersicherheit spezialisiert. Die Praxis benötigt dringend die Hilfe eines Spezialisten

Virusbefall
Eine Mitarbeiterin der Arztpraxis steckt einen USB-Stick eines Patienten mit Daten in den Rechner der Praxis. Der USB-Stick war dabei jedoch mit einem Virus behaftet, wodurch die Systeme der Praxis umgehend stillgelegt wurden.

Wichtiges aus dem Vermittlerrecht

Ich bin verpflichtet, Ihnen Auskünfte zu meiner Person zu geben. Sowohl Ihr Schutz als Verbraucher sowie auch gesetzliche Regelungen halten mich dazu an. Ich biete Beratung an, für die Versicherungsvermittlung erhalte ich Provision, ferner sonstige Zuwendungen.

Online Terminbuchung